h1

Gefühle – ein Weg zur Innovation?

15. Juli 2013

Im vorigen Beitrag haben wir uns mit Gefühlen und dem eigenen „Energieniveau“ beschäftigt. Gefühle haben aber auch etwas sehr viel unmittelbareres mit Innovation und Kreativität zu tun.

Um eine Innovation starten zu können braucht es etwas Neues – das ist ja das Kennzeichen einer Innovation, etwas Neues ist aber etwas, das sonst niemandem sonst eingefallen ist (und es durch alle Budgetkommissionen geboxt hat). Etwas Neues bekommt man aber nur durch Kreativität und kreativ ist man nur wenn man Intuition hat. OK, Sie können aber nicht intuitiv „sein“, wenn Sie nicht auf Ihre Gefühle achten. So gesehen sind Gefühle die tiefsten Wurzeln der Intuition. Ja und Gefühle lassen uns auch den „Kampf“ mit den Controllern aufnehmen um das Projekt durchzuboxen.

Wie oft haben wir ein Gefühl bei einer Aufgabenstellung…. „da ist noch etwas…“ oder „…da habe ich kein gutes Gefühl in der Magengegend“ und es hat sich bewahrheitet – oder?

Also sollten wir uns unserer Gefühle bewusst werden wenn wir erfolgreiche Innovierer sein wollen. Dieser Artikel ist von Gary Zukav inspiriert.

Viel Erfolg

Gottfried Schaffar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: